SD-Karte wieder mit Windows nutzen.

Wie alles was neu ist wird experimentiert und probiert. SD-Karten werden mit dem Raspian Betriebssystem installiert um sie für alle möglichen Versuche zu nutzen. So sammeln sich schon mal einige SD-Karten an. Aber was tun wenn wir nun diese Karten nicht mehr brauchen und wieder mit Windows nutzen wollen. Windows erkennt diese Karten nicht da sie mit Linux partitioniert und formatiert sind. Demzufolge kann Windows sie auch nicht verwenden. Aber Windows stellt uns einige Hilfsmittel zur Verfügung um diese wieder einsetzbar zu machen.

SD-Karte bereinigen.

Unter Ausführen „cmd“ eingeben. Nachdem OK bestätigt wurde öffnet sich die Eingabeoberfläche.

Hier geben wir am Courser „diskpart“ ein und bestätigen mit Enter. Danach durch Eingabe von „list Disk“ werden uns alle an unserem PC vorhandenen Laufwerke angezeigt. Hier suchen wir nach unserer SD-Karte. Ist diese gelistet wählen wir sie mit „select Disk X“. X steht für die Datenträgernummer aus der Liste. Aber Achtung nicht versehendlich ein falsches Laufwerk wählen.

Nachdem das Laufwerk mit „select Disk x“ ausgewählt und die Bestätigung angezeigt wurde kann mit „clean“ die Bereinigung durchgeführt werden.

Die Bereinigung wird mit „Der Datenträger wurde bereinigt“ bestätigt.
Jetzt können wir mit unserem Windows-Datei-Explorer weitermachen.

SD-Karte formatieren.

Im Windows-Datei-Explorer „Dieser PC“ mit der rechten Maustaste anklicken und Verwalten wählen.

Datenträgerverwaltung öffnen und die SD-Karte (schwarzer Balken) mit der rechten Maustaste anklicken.
Ein einfaches Volumen erstellen auswählen.
Der Assistent wird geöffnet und wir können noch Einstellungen für das Volumen vornehmen, was aber i.d.R. nicht nötig sein wird.

Im nächsten Fenster vergeben wir den Laufwerkbuchstaben und Weiter. Danach wählen wir unsere Formatiereinstellungen aus. Für Datenspeicher wie SD-Karten und USB-Sticks wählt man FAT. Hingegen bei Festplatten NTFS. Für neuere SATA Festplatten kann auch exFAT gewählt werden.

Jetzt noch Weiter und Fertigstellen. Nun ist das Volumen wieder mit einem blauen Balken versehen. Auf das Volumen F: kann jetzt zugegriffen werden.

Mit der Datenträgerverwaltung lassen sich auch Windows-Festplatten neu formatieren sowie Partitionen löschen oder erstellen. Ggf. ist der Datenträger vorher über „diskpart“ zu bereinigen.

Damit können wir die SD-Karte wieder am Windows Rechner oder in einer Kamera einsetzen.