In Kapitel G befasse ich mich mit der Steuerung von RGB LED Leuchtmittel. Diese will ich über Tasmota in meine Home-Automatic einbinden.

RGB-LED’s sind Leuchtmittel deren Farbwiedergabe veränderbar ist. Aus den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau (daher der Name) lassen sich alle erdenklichen Farben mischen. Man verwendet diese besonderen Leuchten in erster Linie zu Dekorations- oder Stimmungszwecken.

Als Bauformen sind sie als einfache LED, als Leistungs-LED bzw. Strahler, Strips oder Lichtschläuchen zu haben. Um diese steuern zu können bedarf es eines RGB-Controllers. Diese sind oftmals mit einer kleinen Fernbedienung zum Leuchtmittel erhältlich und ermöglichen zig Betriebsarten. Von einfacher Farbänderung bis hin zu Blink- und Lauflichtschaltungen ist alles möglich.

Aber auch Controller die mit dem Smartphone steuerbar sind kann man fix und fertig erwerben. Diese Controller werden meist über einen Cloud Dienst der in Fernost sitz betrieben. Wer diesen nicht so vertraut, was ich nachvollziehen kann, wird nicht darum kommen sich eine eigene Home-Automatic aufzubauen. Mein kleiner Einsteigekurs soll diese Möglichkeit nahe bringen und zeigen, dass dies kein Hexenwerk ist.

Um also die Steuerung mit dem Raspberry Pi zu ermöglichen ist in der Regel die Software Tasmota erforderlich. Diese ist auf die einzelnen Clients (hier RGB-Controller) zu installieren, was ich in vorherigen Kapiteln bereits beschrieben habe. Diese Software kann mit einigen Tricks auch auf Handelsübliche Controller übertragen werden. Es gibt bereits Controller zu kaufen, die mit Tasmota geflasht wurden, was sehr hilfreich sein kann.

Ich möchte mit einem einfachen Beispiel beginnen, dass jeder mit wenig Aufwand selbst erstellen und nachvollziehen kann. Dazu verwende ich den bereits beschriebenen NodeMCU ESP8266 den ich mittels Tasmota zum RGB-Controller verwandle und eine einfache RGB-LED an ihm anschließe. Weiter werde ich ihn in meinen ioBroker einbinden und eine kleine VIS-Steuerung basteln. Diese kleine Bastelei ist zwar noch nicht des Pudels Kern aber sie hilft das nötige Verständnis für die Materie zu erlangen.

Also dann mal ran an die RGB-Steuerung.